+49 231 47642630 info@heinrichheinedo.de

Aktuelle Regelungen des Schulalltags

Unsichtbar

Mund-Nasen-Bedeckung - Wann und wo muss mein Kind sie tragen?

Die Mund-Nasen-Bedeckung muss auf dem gesamten Schulgelände, auch während des Unterrichts getragen werden. Während des Unterrichts darf die Maske kurz abgenommen werden, um Wasser zu trinken.
Die Mund-Nasen-Bedeckung darf nicht durch ein Visier o.ä. ersetzt werden.
In der Pause darf die Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Schulhof zum Essen und Trinken abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Corona-Fall – Wie gehen wir mit auftretenden Symptomen oder Corona-Fällen um?

  1. Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern abzuholen. Die Schülerinnen und Schüler werden i.d.R. von unserer Schulkrankenschwester Frau Untenberger betreut.
  2. Im Falle positiver Fälle an der Schule entscheidet das Gesundheitsamt über weitere Testungen und in Absprache mit der Schulleitung über Teilschließungen oder gar Schließung der Schule.
  3. Kenntnis über eine Covid 19 Erkrankung oder eine angeordnete Quarantäne sind der Schule direkt telefonisch (0231/47642630) mitzuteilen.
  4. Schülerinnen und Schüler mit mehreren Corona-Symptomen bleiben grundsätzlich zu Hause. Sollten in der Schule Schülerinnen und Schüler mit Husten Fieber, Geruchs- und Geschmackverlust… auffallen, werden diese direkt nach Hause geschickt und müssen abgeholt werden.
  5. Liegt nur Schnupfen als Symptom vor, sollen Schülerinnen und Schüler 24 Stunden zu Hause bleiben, stellen sich keine weiteren Symptome ein, ist der Schulbesuch möglich.
  6. Sind Schülerinnen und Schüler in Quarantäne, erhalten sie Distanzunterricht (Info über Unterrichtsgeschehen; Aufgaben und Hausaufgabenerledigung siehe Distanzunterricht)
  7. Schülerinnen und Schüler, die aus Risikogebieten kommen, müssen die Corona- Reisebestimmungen einhalten.
  8. Die Nutzung der Corona-App wird empfohlen.

Unterricht – Welche Regelungen gelten vor, während und nach dem Unterricht?

Das Schulgelände darf maximal zehn Minuten vor Unterrichtsbeginn betreten werden. Bitte beachten Sie die gestaffelten Unterrichtszeiten (siehe Unterrichtsbeginn und Unterrichtsschluss).

Die Klassen werden von ihren Lehrerinnen und Lehrern aus ihrem Aufenthaltsort auf dem Schulhof abgeholt.

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II betreten selbstständig das Gebäude und gehen zu ihren Räumen.

Im Gebäude gilt nach wie vor das Rechtsgehgebot.

In den Klassen- bzw. Fachräumen müssen die Schülerinnen und Schüler zunächst ihre Hände waschen. Alternativ können sich die Kinder die Hände desinfizieren (Desinfektionsmittel bitte mitbringen).

Im Unterricht wird es eine feste Sitzordnung geben. Diese muss bis auf weiteres beibehalten werden, um Kontakte möglichst gut rückverfolgen zu können. Partnerarbeit findet nur ohne Platzwechsel statt.

Der Austausch von persönlichen Arbeitsmaterialien (z.B. Stift, Tintenkiller, Lineal) mit anderen Schülerinnen oder Schülern ist nicht gestattet.

Während des Unterreichts bleiben die Fenster nach Möglichkeit ganz geöffnet.
Für kühlere Tage gilt: Alle 20 Minuten werden die Räume gelüftet, in den Pausen durchgängig.

Ihre Kinder sollten also unbedingt geeignete Jacken oder/und Pullover mitbringen!
Die Mund-Nasen-Bedeckung sollte auch während des Unterrichts getragen werden. Um Wasser zu trinken, darf die Mund-Nasen-Bedeckung kurz abgenommen werden.

Die Lehrerinnen und Lehrer dürfen die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern zu den Schülerinnen und Schülern eingehalten werden kann.

Am Ende des Unterrichtstages oder vor einem Raumwechsel, müssen die Tischoberflächen gereinigt werden. Die Lehrerinnen und Lehrer verteilen Papiertücher und sprühen die Tischoberfläche mit Reiniger ein.

Nach dem Unterricht achtet die Lehrkraft darauf, dass alle Schülerinnen und Schüler auf den Raum verlassen.

Mittagspause und Mensa – Was muss ich wissen?

Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich in der großen Mittagspause entweder in ihrem Klassenraum oder in ihrem Aufenthaltsort auf dem Schulhof aufhalten.

Der Wechsel zwischen dem Pausenbereich auf dem Schulhof und dem eigenen Klassenraum ist möglich. In den letzten 15 Minuten der Mittagspause werden alle Schülerinnen und Schüler auf den Schulhof geschickt.

Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Verpflegung mit, da die Mensa zurzeit leider geschlossen ist. Der Wasserspender darf genutzt werden. Desinfektionsmittel und Tücherstehen zur Desinfektion der Hände und des Wasserspenders bereit.

Besonderheiten in der Jahrgangsstufe 9: Um das Hygienekonzept umsetzen zu können, haben die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 9 nur zwei große Mittagspausen pro Woche. In den Mittagspausen stehen den Schülerinnen und Schülern der Außenbereich auf dem Schulhof sowie der Raum F02 zur Verfügung. In diesem Schuljahr dürfen Ihre Kinder das Schulgelände verlassen, wenn Sie das unterschriebene Formular Ihren Kindern mitgeben.

Toiletten – Welche Toiletten dürfen genutzt werden?

Unser Hygienekonzept sieht vor, Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen nicht zu mischen. Aus diesem Grunde haben wir den einzelnen Jahrgangsstufen folgende Toiletten zugewiesen:

Jgst.5: F-Turm (30er-Etage)
Jgst.6: G-Turm (20er-Etage)
Jgst.7: F-Turm (20er-Etage)
Jgst.8: G-Turm (30er-Etage)
Jgst.9: Außentoiletten
EF: E-Turm
Q1: PZ-Toiletten
Q2: Toiletten im C-Turm

Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, nach Möglichkeit nicht während der Pausen die Toiletten zu nutzen. In dringenden Notfällen dürfen aber jederzeit die Außentoiletten vor dem F- bzw. G-Turm genutzt werden. Die dort aufsichtführende Lehrperson wird die Toilettengänge dokumentieren, um mögliche Kontakte rückverfolgen zu können.

Sportunterricht – Welche Regelungen gelten?

Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien zunächst ausschließlich im Freien statt. Bitte denken Sie an geeignete Kleidung, Wasser und ggf. Sonnenschutz!

Um die Situation vor und in den Umkleiden zu entzerren, werden größere Räume zum Umziehen zur Verfügung gestellt.

Die Inhalte werden ggf. dem Hygienekonzept angepasst.

Arbeitsgemeinschaften – werden sie in diesem Schuljahr angeboten?

Wir haben uns dazu entschlossen, die Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Jahrgängen nicht zu mischen. Wir werden hauptsächlich Arbeitsgemeinschaften für die Jahrgangsstufen 5 und 6 anbieten. Weitere Informationen folgen.

Unsichtbar

Krankmeldung – Was muss ich beachten?

Um die Ausbreitung von Corona-Krankheitsfällen an unserer Schule zu vermeiden, bitten wir dringend um Beachtung der nachstehenden Hinweise:

Im Fall einer Erkrankung Ihres Kindes: 

  1. Kinder mit Fieber und weiteren Symptomen, die auf eine akute, infektiöse und ansteckende Erkrankung hinweisen, dürfen nicht die Schule besuchen. Ein besonderes Augenmerk ist auf Symptome zu legen, die auch Anzeichen für eine COVID-19 Erkrankung sein können wie Fieber, trockener Husten, erschwerte Atmung, Halsschmerzen, Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns oder Muskel- und Gliederschmerzen. In diesen Fällen suchen Sie bitte den Kinderarzt auf und informieren Sie den Arzt vorab telefonisch. Bei diesen Krankheitssymptomen dürfen die Kinder nicht in die Schule. 
  1. Auch ein Schnupfen, eine „laufende Nase“ kann nach Angaben des RKI zu den Symptomen von Covid19 gehören. Angesichts der Häufigkeit dieser Krankheitsanzeichen bei Kindern empfehlen wir folgende Vorgehensweise: Falls keine weiteren Krankheitssymptome (Fieber, Halsschmerzen, …) sichtbar sind, sollte das Kind zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Sobald Anzeichen einer weiteren Erkrankung erkennbar sind, suchen Sie bitte ebenfalls den Arzt auf. Ist das nicht der Fall, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen. Hierzu ist kein ärztliches Attest notwendig, aber die Lehrer sind schriftlich über die aufgetretenen Symptome zu informieren. 
  1. Bei Schnupfen oder Husten, die durch chronische Erkrankungen ausgelöst werden, informieren Sie bitte ebenfalls die Lehrer schriftlich. Ein Schulbesuch ist hier weiterhin möglich. 

Krankmeldungen erfolgen wie gewohnt über das Formular auf unserer Homepage.

Kenntnis über eine Covid 19 Erkrankung oder eine angeordnete Quarantäne sind der Schule direkt telefonisch (0231/47642630) mitzuteilen.

Distanzunterricht z.B. bei Quarantänemaßnahmen – Welche Regelungen gibt es?

„Die Anwesenheit in der Schule […] ist für die Dauer einer Quarantäne ausgeschlossen; dabei ist von 14 Tagen auszugehen. Die zu einer Quarantäne verpflichteten Schülerinnen und Schüler erhalten Distanzunterricht. Sie sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und die Hausaufgaben zu erledigen.“ (MSB)

Distanzunterricht ist in Umfang und Bewertbarkeit dem Präsenzunterricht gleichwertig. Klassenarbeiten finden in der Regel in der Schule statt.

Über die am HHG geltenden Standards zum Lernen auf Distanz finden Sie hier weitere Informationen.

Pausen – Wo dürfen sich die Schülerinnen und Schüler aufhalten?

Für die Pausen haben wir auf dem Schulhof Bereiche für alle Jahrgangsstufen eingerichtet. Diese werden durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet sein.

Am Ende der Pause werden die Klassen von den Lehrern abgeholt. Sie gehen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern in das Schulgebäude.

Sollte es regnen, bleiben die Schülerinnen und Schüler in ihren Klassen bzw. Fachräumen. In diesem Fall dürfen die Schülerinnen und Schüler die Mund-Nasen-Bedeckung zum Essen und Trinken abnehmen, wenn die Sitznachbarn ihre Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II dürfen sich in ihren Pausenbereichen im Gebäude aufhalten.

Unterrichtsbeginn und Unterrichtsschluss – Wann beginnt und endet der Unterricht?

Um die An- und Abfahrt mit Bus und Bahn zu entzerren, wird der Unterrichtsbeginn und Unterrichtsschluss nach folgendem Raster gestaffelt:

 

Beginn 7:30

Ende:

15:20 bzw. 12:40

Beginn 7:45

Ende:

15:35 bzw. 12:40

Beginn 7:45

Ende:

15:35 bzw. 12:55

26.10. – 30.10. Gruppe A Gruppe B Gruppe C
02.11. – 06.11. Gruppe C Gruppe A Gruppe B
09.11. – 13.11. Gruppe B Gruppe C Gruppe A

 

Gruppe A: 5a/ 6a/ 7a/ 8a/ 9a/ 5d/ 8d
Gruppe B: 5b/ 6b/ 7b/ 8b/ 9b/ 6d/ 8e
Gruppe C: 5c/ 6c/ 7c/ 8c/ 9c/ 7d/ 9d

 

Die Staffelungen werden nur wirksam beim Unterrichtsbeginn zur 1. Stunde und beim Unterrichtsschluss nach der 6. bzw. 9. Stunde. In allen anderen Fällen beginnt/ endet der Unterricht regulär.

 

Grundsätzlich empfehlen wir, nach Möglichkeit den Schulweg nicht mit Bus und Bahn anzutreten. Falls möglich, empfehlen wir zu Fuß zu gehen, mit dem Rad zu fahren oder Fahrgemeinschaften zu bilden. 

Schwimmunterricht – Findet der Schwimmunterricht statt?

Es wird vorerst kein Schwimmunterricht stattfinden. Stattdessen absolvieren die Klassen Arbeitsstunden, für die nach folgendem Plan durch die jeweiligen Fachlehrer Übungsmaterial zur Verfügung gestellt wird. Die Schwimmlehrer führen Aufsicht.

KW 44 KW 45 KW 46
5a/b/c/d M D E
7a/b D E M

 

Grünes Klassenzimmer – Was ist das?

Wir haben auf dem Schulgelände verschiedene Plätze ausgewählt, um Unterricht im Freien machen zu können. Die Mund-Nasen-Bedeckung darf hier abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Falls Unterricht im Freien stattfindet, werden ihre Kinder vorher vom jeweiligen Fachlehrer informiert.

Sie haben noch weitere Fragen?

Wir haben versucht, Ihnen möglichst kompakt, aber dennoch ausführlich möglichst alle wichtigen Informationen zur Verfügung zu stellen. 

Sollten Sie weitere Fragen haben oder Informationen vermissen, schreiben Sie uns bitte an: coronahotline@heinrichheinedo.de